Unsere Manufakturdefintion

für Ästhetik

Wir bieten Ihnen Zahnästhetik verbunden mit Funktion und Rekonstruktion. Uns liegt sehr daran, Ihnen die Ästhetik zu definieren und von der Kosmetik / Zahnkosmetik klar abzugrenzen. Nach der Definition der Weltgesundheitsorganisation ist Gesundheit als physisches und psychisches Wohlbefinden definiert und die Psyche schließt die Ästhetik, das Wohlgefühl bei der Betrachtung von etwas natürlich Schönem, z.B. den eigenen Zähnen, dem Lächeln mit ein.

Ästhetik steigert Ihr Wohlbefinden.

Dr. Hönes ist seit Anfang des Jahres 2015 als externer Arzt in der Goldstadt Privatklinik Pforzheim in seinem Fachgebiet ästhetische Zahnheilkunde tätig. Weitere Informationen...


Film

der Manufaktur für ästhetische Zahnmedizin

Bleichen, Keramikschalen, Inman Aligner, Komposit-Füllung

Die Anwendung der ästhetischen Zahnmedizin erleutern wir in unserem Praxisvideo (Laufzeit ca. 5 Minuten).


Inman Aligner

Schnell zum schönen Lächeln

Schnell zum schönen Lächeln mit dem Inman Aligner

  • begradigt Frontzähne
  • korrigiert Engstände, vor - oder zurückstehende Zähne
  • herausnehmbar
  • niedrige Kosten

Film ansehen.

Non Prep Veneers

Zahnarzt Dr. Hönes Pforzheim

Eine revolutionäre Methode der Manufaktur der Zahnästhetik

Heutige Verbraucher sind mehr denn je an kosmetischen Zahnbehandlungen interessiert - dieses erhöhte Bewusstsein wird jedoch begleitet von einer Abneigung gegen dentale Eingriffe in Verbindung mit Schmerzen.

Keramische Halbschalen (Veneers) erfordern keine schmerzhafte Entfernung von Zahnhartsubstanz. Dies ermutigt Patienten mögliche ästhetische Zahnkorrekturen auch tatsächlich in die Tat umsetzen zu lassen.

Was sind VENEERS?

Die einzige Alternative auf eine angenehme, schmerzfreie Art ein neues, selbstbewusstes Lächeln zu erlangen. Keramische Halbschalen (Veneers) die schmerzfreie Alternative zu herkömmlichen Veneers, die so dünn wie Kontaktlinsen gestaltet werden können.

Deshalb können sie auf die vorhandenen Zähne appliziert werden, ohne dabei schmerzempfindliche Zahnhartsubstanz entfernen zu müssen. Veneers sind perfekt zur permanenten und schmerzlosen Korrektur kleiner abgebrochener Ecken, Unregelmäßigkeiten, Zahnlücken oder Verfärbungen sowie zur Sanierung von alten Kronen und Brücken.

Bleichen

ästhetische Zahnaufhellung

Voraussetzung für sachgerechtes Aufhellen ist eine sachgemäße Diagnostik und die gibt es nur beim Zahnarzt! Sind die Zähne alle gesund? Gibt es versteckte Karies in den Zähnen? Ist das Zahnfleisch in Ordnung?

Vorhandene Füllungen, Kronen und Verblendungen können nicht aufgehellt werden. Wir weisen Sie auf Füllungen oder Kronen hin, an die Sie sich vielleicht nicht mehr erinnern.

Das Bleichen zu Hause

In der ersten Behandlungssitzung, der eine professionelle Zahnreinigung vorausgehen sollte, werden nach erfolgreicher Diagnostik Abformungen des Ober- und Unterkiefers genommen und entsprechende Modelle hergestellt.

Anhand dieser Kiefermodelle werden im zahntechnischen Labor flexible, weich bleibende Schienen angefertigt, die den Zahnreihen sehr exakt aufsitzen und im Bereich des Zahnfleischsaumes über eine entsprechende Abdichtung verfügen, damit eine längerfristige Benetzung der Weichgewebe mit dem Bleichgel ausgeschlossen werden kann. Die Schienen dienen im Weiteren als so genannte Medikamententräger zur Aufnahme und der Applikation des Bleichmittels.

Im Rahmen des zweiten Behandlungstermins wird zunächst die richtige Passform dieser Schienen im Mund des Patienten kontrolliert. Danach erfolgt die Einweisung über die korrekte Handhabung, wie das Einsetzen und Entfernen der Schienen sowie das Beschicken dieser Schienen mit dem Bleichmittel. 

Danach werden die Schienen zuhause angewendet. Sie können sowohl tagsüber als auch nachts getragen werden.

Zahnaufhellung in der Praxis

Wenn einzelne Zähne besonders dunkel, stark verfärbt sind oder es besonders schnell gehen soll mit Ihrer Zahnaufhellung, ist dies die passende Methode: Die Behandlung läuft direkt im Patientenstuhl ab. Das Material ist chemisch aktiviert, d. h. es beginnt im Moment zu wirken, wo es auf die Zähne aufgetragen wird. Zur Verstärkung der Aufhellerfolge setzen wir eine besondere Lichtquelle ein.

Das Material ist hochintensiv, darum muss das Zahnfleisch geschützt werden und die Behandlung in der Praxis erfolgen. Meistens dauert es ca. eine Stunde, einzelne, mehrere Zähne oder einen ganzen Zahnbogen aufzuhellen.
Auf Wunsch kann die Behandlung wiederholt werden.

Die Zähne werden durch keines der Verfahren angegriffen!

Cerec

keramische Zahnversorgung

Die Keramikteilkrone Das Keramikinlay Die Keramikkrone

Eine Alternative zur Goldteilkrone stellt das Keramikinlay dar. Keramik ist ein ebenso biologisch optimal verträglicher Werkstoff, bei dem besonders der ästhetische Vorteil ins Gewicht fällt. Die Präparation eines Zahnes kann noch schonender als bei der Goldteilkrone durchgeführt werden.

Allein das Eingliedern das Keramikinlays unterscheidet sich von dem der Teilkrone. Diese werden fest einzementiert, Keramikinlays dagegen werden mittels eines speziellen Klebers in den Zahn hineingeklebt. (Adhäsive Technik). Diese modernen Kleber bewirken eine vollständige Randdichte und damit auch eine absolut kariesgeschützte Verbindung zwischen Keramik und Zahn. (Zahnersatzversorgung) Die Keramikinlays sind in der heutigen Zeit das Optimum der Versorgung.


3-dimensionales Fräsgerät

Das Gerät besteht aus zwei Komponenten, einer Auf- nahmeeinheit und einer Schleif-einheit. Beide kommunizieren miteinander über eine kabellose Funkverbindung. So können die beiden Geräte auch problemlos in verschiedenen Räumen der Zahnarztpraxis verwendet werden.

Das Gerät ist ein Computersystem, mit dem die Herstellung zahnfarbener Keramikfüllungen oder Kronen in nur einer Sitzung in der Zahnarztpraxis möglich ist. Die sonst übliche Herstellung im zahntechnischem Labor entfällt.


Die 3D Kamera

Auf der Basis mehrerer "optischer Abdrücke" mit einer an einem Computer angeschlossenen 3-D Kamera stellt eine spezielle Software ein dreidimensionales realitätsgetreues Abbild der Zähne auf den Bildschirm. Die Zähne können auf dem Bildschirm nach Wunsch gedreht oder gewendet und aus beliebiger Richtung betrachtet werden.

Die exakte Steuerung des Formschleifprozesses führt zu einer hohen Passgenauigkeit des Zahnersatzes. Durch die optimierte Verarbeitung der Aufnahmedaten der 3D-Messkamera und die Möglichkeit, mehrere Aufnahmen zur optimalen Visualisierung zu überlagern, kann auch die Form der Gegenzähne in die Gestaltung der Kaufläche des Inlays, der Teilkrone oder der Krone einfließen.

Adhäsive Technik

Was bedeutet Adhäsive?

Den Zusammenhalt zweier verschiedener Materialien bezeichnet man als sog.  Adhäsion.

Kleben im Mund!

Mit Hilfe der Nanotechnologie und der Bondingtechnik (Schmelz-Dentin-Adhäsiv-Technik) können wir heute praktisch unsichtbare Füllungen herstellen, die haltbar sind und zudem sehr viel preiswerter als Gold- oder Keramikinlays. Wir brauchen keine aufwändigen Retentionen mehr zu schaffen, die den Zahn zusätzlich schwächen wie beim Amalgam oder Zementen, sondern können mikroinvasiv arbeiten um so viel eigenen Zahn wie möglich zu erhalten.

Das Verfahren

Das Prinzip der Adhäsivtechnik besteht darin, dass ein flüssiger Kunststoff einen Verbund zwischen der Zahnhartsubstanz (Schmelz, Dentin) einerseits und dem entsprechenden Füllungsmaterial andererseits eingeht. Hierzu muss die Zahnoberfläche vorbehandelt  werden. Durch das Aufbringen einer Säure über einen Zeitraum von 20 bis 30 Sekunden wird eine oberflächliche Schicht abgetragen und Rauhigkeiten geschaffen. Die dadurch bedingte Oberflächenvergrößerung bietet eine bessere Benetzbarkeit für sog. Haftvermittler.

Der Haftvermittler - ein niedervisköser Kunststoff - fließt in die aufgelösten Strukturen ein und ergibt nach Aushärtung durch ein Lichthärtegerät eine mikromechanische Verankerung, an dessen gegenüberliegender Oberfläche das eigentliche Füllungsmaterial eine chemische Verbindung eingeht


Adhäsivtechnik

Der Grundpfeiler aller modernen Behandlungsmethoden

Vorteile:

Ästhetik: Das Füllmaterial ist in allen erforderlichen Zahnfarben verfügbar und ist bei einer guten Verarbeitung praktisch unsichtbar.

Substanzschonung: Die Zahnsubstanz kann dank der Klebetechnik vollständig erhalten bleiben.

Einsatzspektrum: Die Härte und Abriebfestigkeit entspricht in etwa dem natürlichen Zahnschmelz.

Ergebnisse

der Manufaktur für ästhetische Zahnheilkunde


Top